Mit der Buchhaltung der Insolvenzsoftware InsoMACS können Sie sowohl kleine IK- als auch große IN-Verfahren (mit Soll- oder Ist-Versteuerung) abwickeln. Es stehen Ihnen zwei Kontenrahmen zur Verfügung. Ein auf insolvenzspezifische Belange angepasster SKR03 sowie selbstverständlich auch der SKR04-InsO, mit welchem Sie gleichzeitig die Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung (GOI) des Verbandes der Insolvenzverwalter Deutschlands e.V. (VID) erfüllen. Um den unterschiedlichen Erfordernissen an die Auswertungen in der Buchhaltung in großen IN-Verfahren und kleinen IK-Verfahren gerecht zu werden, haben Sie die Möglichkeit, die Darstellung der Vermögensübersicht sowie die Gliederung der Schlussrechnung individuell anzupassen und als Vorlage zu hinterlegen. So bleibt das Ergebnis für den Rechtspfleger stets verständlich und transparent.

Registerseite Buchhaltung – komfortable Abwicklung

Die Registerseite Buchhaltung bietet alles, was für eine komfortable Abwicklung der Buchhaltung benötigt wird.

In den Parametern nehmen Sie die Basiseinstellungen für die Buchhaltung in der Akte vor.

Kassenbuch

Insbesondere bei kleineren Verfahren kann es sinnvoll sein, anstelle der kompletten Schlussrechnung lediglich das Kassenbuch als kompakte Einnahmen- und Ausgabenübersicht vorzulegen.   

  • Die einzelnen Buchungen werden in Einnahmen und Ausgaben dargestellt und zusätzlich werden die Einnahmen nach Verwertungserlösen, Forderungseinzügen und sonstigen Einnahmen unterschieden.
  • Bei den Ausgaben erfolgt die getrennte Darstellung nach Massekosten, Masseschulden und sonstigen Ausgaben.
  • Der Auswertungszeitraum kann frei definiert und gegebenenfalls auch ein Übertrag aus dem vorangegangenem Zeitraum angezeigt werden.
  • Für den Ausdruck kann die Überschrift individuell angepasst werden, so dass Sie das Kassenbuch auch als „Einnahmen-/Ausgabenübersicht“ drucken können.

Schlussrechnung

Rechnungslegung leicht gemacht! Die Schlussrechnung ermittelt Ihnen unter Berücksichtigung aller relevanten Einnahmen und Ausgaben, welche direkt aus der Buchhaltung übernommen werden, sowohl den Überschuss der Einnahmen über die Ausgaben, als auch die Teilungsmasse für die Vergütung und die Teilungsmasse für das Gericht. Der Auswertungszeitraum kann auch hier frei definiert werden. Im Falle einer vorausgegangenen, vorläufigen Verwaltung, können die Einnahmen aus diesem Zeitraum als Übertrag mit übernommen werden.