beA Terminalserver

Setzt Ihre Kanzlei einen Terminalserver ein?

Dann sehen Sie sich vielleicht auch mit dem Problem konfrontiert, dass die Clientsecurity des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs keine gleichzeitige Anmeldung mehrerer Nutzer via Terminalserver unterstützt.

Das beA ist so konzipiert, dass an jedem Rechner nur eine Person angemeldet sein sollte - zunächst erscheint dies ja auch logisch. Nicht aber wenn Sie einen Terminalserver einsetzen - was viele unserer Kunden tun.

Wenn Sie und Ihre Kollegen sich nun über einen Terminalserver mit der Clientsecurity an dem beA anmelden (ob über das Webportal oder eine Kanzleisoftware), hat dies zum einen die Folge, dass der vorher eingeloggte Benutzer abgemeldet wird. Zum anderen hat der neue Nutzer automatisch Zugriff auf die Postein- und Ausgänge des vorher angemeldeten Kollegen und könnte auch als dieser Nachrichten versenden. Vergebene Zugriffsrechte werden somit ausgehebelt und eine gleichzeitige Nutzung ist nicht möglich.

 

Die Lösung:

Nutzen Sie einfach die Kanzleisoftware WinMACS. Unsere vollumfängliche beA-Integration macht nicht nur einen lästigen Wechsel zwischen Webportal und Anwaltssoftware obsolet, sondern ermöglicht auch die reibungslose parallele Nutzung des beAs für mehrere Benutzer gleichzeitig über einen Terminalserver!

Viele unsere Kunden nutzen das beA bereits parallel und gleichzeitig über Ihren Terminalserver.

In diesem Video sehen Sie wie das beA praxisnah in WinMACS integriert wurde: