In WinMACS und InsoMACS werden der Textbestand (in dem Sie bisher Ihre selbsterstellten Schreiben zu einer Akte verwaltet haben) und die Historie (in der beispielsweise Telefonate, Besprechungen, Dokumente wie JPEG, PDF, Excel, E-Mail aber ebenfalls auch eigene Schriftsätze zu einer Akte aufgelistet waren) nun zusammengelegt. Grund dafür ist die technische Vorbereitung unserer Programme auf das beA und das beN. Durch die Zusammenführung von Bestand und Historie, wird eine komfortable Handhabung der in den beiden Bereichen enthaltenen Datensätze für den Versand bzw. die Korrespondenz via beA und beN gewährleistet.


Bei dem Zusammenführen der Anzeigetabellen von Bestand und Historie, wird das Feld „Ereignis“ aus der Historie und das Feld „Kommentar“ zu einem gemeinsamen Feld zusammengefasst.


Sie müssen nun entscheiden, wie Sie die Zusammenführung der Tabellenfelder am besten für Ihre Kanzlei gelöst haben möchten:

1. Kommentar vor Ereignis:

Der Kommentar wird vor dem Ereignis angezeigt. Ist das Ende des Ereignistextes identisch mit dem Kommentar, so wird dieser Text am Ende des Ereignistextes abgeschnitten. Der verbleibende Ereignistext wird durch ">" getrennt angefügt.


2. Ereignis vor Kommentar:

Das Ereignis wird vor dem Kommentar angezeigt. Ist das Ende des Ereignistextes identisch mit dem Kommentar, so wird der Kommentartext am Ende nicht erneut angehängt.


3. Kommentar und Ereignis

Der Text aus Kommentar und Ereignis wird durch eine Zeilenschaltung getrennt dargestellt. Sind die Einträge komplett identisch, so wird der Text nur einmal angezeigt.


4. Ereignis und Kommentar

Zusammenführung wie bei Punkt 3 nur mit dem Unterschied, dass Ereignis vor Kommentar eingefügt wird.