Was hat Iberico-Schinken mit Kanzleisoftware zu tun?

Eigentlich gar nichts...? Oder doch?

Beides finden Sie am Stand der Rummel AG und beides zeugt von höchster Qualität. Unser Vorstand und Firmengründer Ulrich Rummel legt sehr viel Wert auf hohen Standard – genauso, wie so mancher Maestro Jamonero (Edel-Schinken-Meister).

An unserem Stand wird für Sie durch Herrn Rummel oder einen unserer Mitarbeiter der vermutlich edelste Schinken dieser Welt frisch tranchiert.

Bei dieser Gelegenheit stellen wir Ihnen auch gerne unsere Kanzlei-Organisations-Software WinMACS für Anwälte, unsere Software für Insolvenzverwalter InsoMACS und unser Dokumenten-Management-System WM Doku vor.

Wir freuen uns sehr, Sie persönlich begrüßen zu dürfen.

 

Damit Sie wissen, was genau Sie neben unseren Softwareprodukten bei uns
erwartet, finden Sie folgend etwas „Iberico-Schinken-Grundwissen“:

Bei dem an unserem Stand ausgegebenen Iberico-Schinken - Pata Negra Bellota puro - handelt es sich um einen besonderen unter den edelsten Schinken der Welt: 10 vetas, von einem kleineren Iberico-Hersteller - ein echter Geheimtipp.

Dieser Schinken ist der unbestrittene Juwel der spanischen Gastronomie. Der streng limitierte „edelste Schinken der Welt“ ist so begehrt, dass die Händler ihn 2-3 Jahre im Voraus reservieren und bezahlen müssen.

Der 10 vetas wird ausschließlich aus reinrassigen Iberico Schweinen gewonnen (direkte Nachkommen der prähistorischen Wildschweine). Die Besonderheit dieser Tiere liegt in einem einzigartigen Gen, das die außergewöhnliche Fähigkeit verleiht, Fett in ihren Muskeln einzulagern. Auf den weitläufigen Weideflächen rund um das andalusische Städtchen Jabugo finden die Iberico Schweine einen idealen Lebensraum. Durch die ausschließliche Fütterung der Schweine mit ihrer Leibspeise – Eicheln von Kork-, Zenn- und Steineichen entsteht der unvergleichliche, nussige Geschmack. Wobei der Hinterschinken den Vorderschinken noch an Qualität und Intensität übertrifft (an unserem Stand tranchieren wir natürlich nur den Hinterschinken).

Jeder Schritt des traditionellen Herstellungsverfahrens der Schinken wird von einem Maestro Jamonero oder Schinkenmeister überwacht (Die lange Reifezeit des Schinkens beträgt 24-36 Monate). Sein kritisches Auge verfolgt die Prozesse, damit die Schinken am Ende die einzigartige Qualität vorweisen können. Nach der Reifung durchläuft er einen strengen Prüfungsprozess, um sicherzustellen, dass nur die besten Stücke, die die anspruchsvollen organoleptischen Standards erfüllen und konkurrenzlose Qualität aufweisen, zum Kauf angeboten werden.

Neugierig geworden? Dann Besuchen Sie unseren Stand und probieren Sie ein Stück des „edelsten Schinkens der Welt“ – Wir freuen uns auf Ihren Besuch.