Nutzung des beAs aus Fachsoftwarelösungen wird nicht vor dem 2 Hj. 2017 möglich sein!

In einer Stellungnahme vom 16.12.2016 teilte der Software Industrieverband Elektronischer Rechtsverkehr (SIV-ERV) mit, dass aktuell eine Nutzung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA) aus den sich am Markt befindlichen Kanzleisoftwarelösungen nicht möglich sei.

Grund hierfür ist, dass die BRAK erst zum Jahreswechsel 2016/17 ein Testsystem bereitstellen wird, welches den Softwareanbietern erstmals die Möglichkeit bietet, die Integration des beAs in ihren Produkten zu testen.

Nach einer Phase zur Erprobung und Qualitätssicherung für BRAK und Softwarehersteller wird, laut SIV-ERV eine Nutzung des beAs aus Fachsoftwarelösungen keinesfalls vor dem 2 Hj. 2017 möglich sein. Dann erst wird die Schnittstelle von der BRAK in Echtbetrieb zur Verfügung gestellt.

Auch wir werden unsere bereits entwickelten Komponenten mit dem Bereitstellen des Testsystems seitens der BRAK finalisieren und umfangreich testen.

Die schon seit längerer Zeit kursierenden Aussagen einiger anderer Hersteller, dass die Funktionalität des beAs bereits in deren Produkte implementiert sei, sind leider als schlichte Unwahrheit zu werten.